Naturstein / Naturstein verlegen

Als Naturstein bezeichnet man im Allgemeinen alle Steine, wie man sie in der Natur vorfindet oder wenn man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet oder erwirbt. Naturstein als wirtschaftliches Gut wird als Naturwerkstein zu bezeichnen.

Natursteine werden sowohl in der Industrie für die Zementherstellung, als Schotter oder als Granulate verwendet. Sowie im Gartenbau und Innenausbau bei z.b. Fassadenverkleidungen, Küchenarbeitsplatten, Waschtischen, Treppen, Bodenbelag, Fensterbänke und als Werkstein im allgemeinen.

Diese Natursteine werden in Steinbrüchen abgebaut und anschließend in speziellen Betrieben auf Maß gesägt und dann werden die Oberflächen bearbeitet. Unebenheiten, Farbunterschiede und Einschlüsse sind hierbei bei Natursteinen nicht zu verhindern. Aber gerade das macht aber den Reiz von Natursteinen schließlich aus. Denn nur so kommt einen individuelle Note ins eigene Heim.

Die Verwendung von Naturwerkstein im Bauwesen hat viele Vorteile die ein Bauherr nicht außer acht lassen sollte

Die Gestaltung von Steinoberflächen bei Naturwerksteinen ist abhängig von einer einer Vielzahl von Faktoren, wie z. B. der Gesteinsfamilie, der Dicke des Material, von Beschaffenheit der einzelnen Mineralien im Gestein und natürlich auch dem Kundenwunsch.

Naturwerkstein hat zudem eine hohe Bandbreite an Farben und Oberflächen, die von keinem anderen künstlichen Baumaterial erreicht werden kann. Natursteine mit fast gleicher oder ähnlicher Optik können sehr unterschiedliche Eigenschaften besitzen. So kann z.b ein billiger Granit fast die gleiche Optik wie ein hochwertiger Granit haben. Was gerade für den Heimwerker mit kleinem Geldbeutel ein schöner Nebeneffekt sein kann.

Kalkhaltige Natursteine wie Kalkstein und Marmor sind dagegen auch noch säureempfindlich und bedürfen somit einer anderen Pflege und Reinigung als die übrigen Natursteine. Sobald diese als Bodenbelag verwendet werden. Granit und Basalt sind sehr harte Natursteine. Sie werden häufig im Außenbereich verwendet, wo eine hohe Beanspruchung, wie durch Wind und Wetter, sowie durch einen große Anzahl von Person besteht, die diesen Naturstein (be)nutzen.

Kalksteine und sowie alle Marmorsorten sind nicht so beständig und werden daher im Innenbereich als Fußbodenbelag verwendet. Ein weiterer großer Vorteil des Natursteins gegenüber anderen Materialien ist, dass bei der Gewinnung und Verarbeitung von Naturwerksteinen ein wesentlich geringerer Energieaufwand als bei anderen Materialien ( wie z. B. keramische Fliesen) erforderlich wird, was gerade in unserer Zeit ein ökologisches sowie ökologisches Plus für diese Art Baustoff ist.

 
 
|